Samstag, 30. Dezember 2017

Zillertal: Hotel Waldfriede in Fügenberg

Natur-Ambiente für Denker, Visionäre … … und alle, die etwas zu feiern haben



Feiern und arbeiten in Höhenluft, in ruhiger Lage am Waldrand – das beflügelt. In Fügenberg, inmitten der Zillertaler Bergwelt, bietet sich das Hotel Waldfriede**** ideal für Familienfeiern, Hochzeiten, Geschäftsessen und Seminare an. Im Restaurant finden 150 Personen Platz. Für Kamingespräche oder Arbeiten, die besonders hohe Konzentration verlangen, gibt es nette, kleine Stuben, wo die Gedanken ungestört ihren freien Lauf nehmen können.

Ein Seminarraum mit Overhead-Projektor, Flipchart und Videowall steht bereit. Für Unternehmens-Gespräche eignen sich zudem die Zirben-Stube oder die Panoramaterrasse (Platz für 80 Personen). In 45 schönen Zimmern (92 Betten) finden Fest- und Seminarteilnehmer die wohlverdiente Ruhe und Privatsphäre. Gäste können sich im Hotel Waldfriede auf eine hervorragende Küche verlassen. Vom Grillabend bis zum Themenbuffet werden Köstlichkeiten aufgetischt. In einem exklusiven Wellnessbereich samt Naturheilpraxis kommen Körper, Geist und Seele in Einklang. Kein Fest ohne Musik, und wo gearbeitet wird, darf auch gefeiert werden. Ernst ist der Musiker in der Gastgeberfamilie. Er sorgt auf Wunsch für Stimmung. Die Natur liegt vor der Haustür. Sie bildet eine unvergleichliche Kulisse für Hochzeiten, Taufen und Geburtstagfeiern. Outdoor-Aktivitäten im Grünen, wie sie im Rahmen von Firmen-Incentives gern durchgeführt werden, können ohne weite Transfers direkt vor Ort veranstaltet werden. Alle Wege führen ins Hotel Waldfriede in Fügenberg: Acht Kilometer sind es zur Autobahn, 47 Kilometer zum Flughafen Innsbruck, 173 Kilometer zum Flughafen München, 145 Kilometer zum Flughafen Salzburg und 13 Kilometer zum Bahnhof Jenbach.

Neue Gondelbahn im ersten Skigebiet im Zillertal und Ski in – Ski out Hotel

Das Spieljoch ist das erste Skigebiet im Zillertal und bietet mit der längsten beschneiten Talabfahrt im Zillertal traumhafte Skitage für die ganze Familie. Mit der neuen 10er Gondelbahn zeigt sich das Spieljoch ab dem Winter 2017/18 im neuen Kleid. Direkt an der Piste des familienfreundlichen Erlebnisbergs empfängt das Hotel Waldfriede ab Dezember 2017 mit gemütlicher Lounge mit Hotelbar und neuem Speisesaal mit zusätzlicher kleiner Außenlounge die Gäste. Am 22. Dezember 2017 startet die neue Spieljoch-Gondelbahn ihren Betrieb.

Das Hotel Waldfriede ist das einzige Hotel am Spieljoch, das den Luxus von Ski in – Ski out bietet. Skifahren direkt vom Hotel und zurück bis zur Haustür, das ist ein Komfort, den viele Skifahrer nicht mehr missen möchten. Auch zum Bus nach Hochfügen sind es lediglich 200 Meter. Wer die Abwechslung sucht, erkundet auch das benachbarte Skigebiet Hochfügen-Hochzillertal. Den Zillertaler Superskipass für alle Skigebiete im gesamten Zillertal gibt es im Hotel (178 Lifte, 487 Pistenkilometer, 1 Ticket). Im neuen Panorama-Wellnessbereich des Hotel Waldfriede mit Blick in die Zillertaler Bergwelt ist die Erholung zuhause. Kräuter-Zirben-Sauna, Finnische Sauna, Infrarotkabine, Dampfbad und Hallenbad sowie ein Ruheraum mit frischem Quellwasserbrunnen sind entspannende Plätzchen an kalten Wintertagen. Massagen, Beauty und wohltuende Treatments gehören zu einem gelungenen Winterurlaub einfach dazu. Das Küchenteam des Hotels verwöhnt mit erlesenen Naturprodukten, heimischen und internationalen Köstlichkeiten. Auf Wunsch werden auch spezielle Ernährungsbedürfnisse berücksichtigt. Modern eingerichtete Wohlfühlzimmer – ob Einzel-, Doppel oder Familienzimmer, Juniorsuite oder die luxuriös ausgestattete Panoramasuite mit überwältigendem Blick in die Zillertaler Bergwelt – sorgen für einen komfortablen Aufenthalt.

Winter im „Aktivsten Tal der Welt“

Das Zillertal gilt als das größte Erlebnistal der Welt. Das Skivergnügen ist fast grenzenlos und das Zillertal bietet noch viel mehr: Rodelspaß auf zahlreichen Rodelbahnen, Pferdeschlittenfahrten mit der ganzen Familie durch die romantische Winterlandschaft, Winter- und Schneeschuhwanderungen, Skitouren durch die unberührte Natur der Zillertaler Bergwelt, Eislaufen und Eisstockschießen. Wer die Action sucht, gleitet mit dem Paragleiter in den blauen Himmel. Sogar Eiskletterer finden im Zillertal ihre Reviere.

Weitere Informationen:
Hotel Waldfriede****
Ernst Erlebach GmbH & Co KG
A-6264 Fügenberg, Waldfriedenweg 4
Tel.: +43/(0)5288/62253
E-Mail: hotel@waldfriede.at

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Freitag, 29. Dezember 2017

Cityhotel: Stage 12 in Innsbruck

Bühne frei!: Das „STAGE 12“ ist eröffnet – Zeitgeistiges Stadthotel im Zentrum von Innsbruck



Das neue STAGE 12 im Stadtzentrum von Innsbruck ist eröffnet. Stararchitekten haben in der Fußgängerzone der Tiroler Hauptstadt ein spektakuläres Innenstadthotel geschaffen. In 120 Zimmern empfängt das STAGE 12 mit modernstem Komfort Privat- und Geschäftsreisende in zentraler Toplage.

Direkt an der beliebten Einkaufsstraße und Fußgängerzone Maria-Theresien-Straße wohnen Gäste „mitten im Leben“. Die Altstadt mit dem Innsbrucker Wahrzeichen, dem Goldenen Dachl, ist nur 300 Meter entfernt. Zu Sehenswürdigkeiten wie der kaiserlichen Hofburg, dem Dom oder dem Tiroler Landesmuseum sind es nur wenige Gehminuten, ebenso zum Kongresszentrum, zur Messe, zur Universität und zum Rathaus. Architektonisch ist das STAGE 12 ein Schmuckstück: Ein traditionsreiches Innsbrucker Stadthaus wurde innen komplett auf den Rohbau zurückgeführt und auf den modernsten Stand der Dinge gebracht. Dazu kommt ein innovativer Neubau, der sich zu einem ruhigen Innenhof orientiert. Das Hotel bietet einen Sauna-, Dampfbad- und Fitnessbereich, ein großzügiges Frühstücksbuffet und eine großstädtisch designte Hotelbar, die Hotelgäste und Innsbrucker gleichermaßen willkommen heißt – ein neuer Hotspot im Herzen von Innsbruck.

Vielfach ausgezeichnete Architekturteams inszenieren die „Bühne der Stadt“

STAGE 12: STAGE – der Gast, der die Ruhe des Hotels verlässt, betritt die Maria-Theresien-Straße und damit den städtischen Lifestyle wie eine Bühne. 12 – das ist die Hausnummer des neuen Hotels. Das international bekannte und renommierte Architekturbüro Baumschlager Hutter und Partners war für die Architektur und Planung des STAGE 12 verantwortlich. Eine Vielzahl von Preisen, Anerkennungen und Wettbewerbsgewinnen bezeugen die hohe Qualität und große Erfahrung des Architektenteams. Das international tätige Architekturbüro BWM-Architekten ist verantwortlich für das Interior Design. Projekte im innerstädtischen Raum und insbesondere die Auseinandersetzung mit Gebäuden im Kontext von Innenstadt und Denkmalschutz sind eines der zentralen Betätigungsfelder des multinationalen Teams. Projekte von BWM wurden mit renommierten Hotel- und Tourismuspreisen ausgezeichnet.

Städtisch und elegant

Die Zimmer des STAGE 12 zeichnen sich durch ein städtisch-elegantes Design aus. Die Wände sind in einem matten Weiß und schönen Grau gehalten, die Böden mit hellem Eichenparkett belegt. Speziell für das STAGE 12 wurde eine spannende Lampenkollektion entwickelt. Die „Mountain View“-Zimmer eröffnen mit raumhohen Fenstern einen Panoramablick über die Dächer der Stadt auf die imposante Nordkette. Von den „Grand View“- und „Superior“-Zimmern blickt man auf die Maria-Theresien-Straße mit ihren denkmalgeschützten Fassaden. Schwarzer Marmor empfängt den Gast im Eingangsbereich. An der Rezeption zieht eine drei Meter breite und raumhohe Lichtinstallation mit einem Waldmotiv die Blicke auf sich. Die abgehängte Lederschaukel-Couch lädt zum Verweilen ein. Interessant für Familien und Freundesgruppen: Das STAGE 12 verfügt auch über Familien- und Dreibettzimmer.

Keine Tirol-Reise ohne Berge

Das STAGE 12 gibt den Tiroler Bergen eine große Bühne. Sage und schreibe zehn Minuten sind es von dem Stadthotel in die Wanderregion um Innsbruck. Die Nordkettenbahn führt direkt vom Stadtzentrum in ein Skigebiet auf über 2.000 Meter. Kostenlose Shuttlebusse fahren zudem im Winter in eine Vielzahl schöner Skiregionen. Bereits in 20 Minuten ist die beliebte Axamer Lizum erreichbar. In maximal 45 Minuten erreichen Wintersportler facettenreiche Skiregionen – vom kleinen Familienskigebiet bis zum Gletscher. Für aktive Gäste ist im STAGE 12 vorgesorgt: Ein Skiraum und Fahrradabstellplätze vor dem Haus stehen zur Verfügung.

Das neue STAGE 12 ist ein Hotel by Penz und Schwesternhotel des „Hotel Maximilian – Stadthaus Penz“, das Boutiquehotel in der Innsbrucker Altstadt, des „The Penz“, das Design-Hotel im Stadtzentrum, und des „Penz West Hotel“, das Businesshotel in der Nähe des Innsbrucker Flughafens.

Neu im Innsbrucker Stadtzentrum: Das „STAGE 12“ – Moderner Hotelkomfort hinter historischer Fassade

Im Dezember 2017 eröffnet in der Innsbrucker Innenstadt ein neues Hotel: Das STAGE 12 wird in 120 Zimmern und mit modernstem Komfort Privat- und Geschäftsreisende in zentraler Toplage empfangen. Der Standort ist in zweierlei Hinsicht ein „Juwel“: Direkt an der beliebten Einkaufsstraße und Fußgängerzone Maria-Theresien-Straße wohnen Gäste zentral mitten in der Stadt. Die Altstadt mit dem Innsbrucker Wahrzeichen, dem Goldenen Dachl, ist nur 300 Meter entfernt. Zu Sehenswürdigkeiten wie der kaiserlichen Hofburg, dem Dom oder zum Tiroler Landesmuseum sind es nur wenige Gehminuten, ebenso zum Kongresszentrum, zur Messe, zur Universität und zum Rathaus. Architektonisch ist das STAGE 12 ein Schmuckstück: Ein traditionsreiches Innsbrucker Stadthaus wurde innen komplett auf den Rohbau zurückgeführt und auf den modernsten Stand der Dinge gebracht. Die Fassade des STAGE 12 ist denkmalgeschützt und wurde im Zuge des Hotelbaus aufwendig restauriert. Dazu kommt ein großer Neubau, der sich zu einem ruhigen Innenhof orientiert. Das Hotel bietet einen Sauna-, Dampfbad- und Fitnessbereich, ein großzügiges Frühstücksbuffet und eine großstädtisch designte Hotelbar, die Hotelgäste und Innsbrucker gleichermaßen willkommen heißt – ein neuer Hotspot im Herzen von Innsbruck.

Vielfach ausgezeichnete Architekturteams inszenieren die „Bühne der Stadt“

STAGE 12: STAGE – der Gast, der die Ruhe des Hotels verlässt, betritt die Maria-Theresien-Straße und damit den städtischen Lifestyle wie eine Bühne. 12 – das ist die Hausnummer des neuen Hotels. Das international bekannte und renommierte Architekturbüro Baumschlager Hutter und Partners ist für die Architektur und Planung des STAGE 12 verantwortlich. Eine Vielzahl von Preisen, Anerkennungen und Wettbewerbsgewinnen bezeugen die hohe Qualität und große Erfahrung des Architektenteams. Das international tätige Architekturbüro BWM-Architekten ist verantwortlich für das Interior Design. Projekte im innerstädtischen Raum und insbesondere die Auseinandersetzung mit Gebäuden im Kontext von Innenstadt und Denkmalschutz sind eines der zentralen Betätigungsfelder des multinationalen Teams. Projekte von BWM wurden mit renommierten Hotel- und Tourismuspreisen ausgezeichnet.

Städtisch und elegant

Die Zimmer des STAGE 12 zeichnen sich durch ein städtisch-elegantes Design aus. Die Wände werden in einem matten Weiß und schönen Grau gehalten. Die Böden sind mit hellem Eichenparkett belegt. Speziell für das STAGE 12 wurde eine spannende Lampenkollektion entwickelt. Die „Mountain View“-Zimmer eröffnen mit raumhohen Fenstern einen Panoramablick über die Dächer der Stadt auf die imposante Nordkette. Von den „Grand View“- und „Superior“-Zimmern blickt man auf die Maria-Theresien-Straße mit ihren denkmalgeschützten Fassaden. Schwarzer Marmor empfängt den Gast im Eingangsbereich. An der Rezeption zieht eine drei Meter breite und raumhohe Lichtinstallation mit einem Waldmotiv die Blicke auf sich. Die abgehängte Lederschaukel-Couch wird ein beliebter Platz zum Entspannen sein. Interessant für Familien und Freundesgruppen: Das STAGE 12 verfügt auch über Familien- und Dreibettzimmer.

Keine Tirol-Reise ohne Berge

Das STAGE 12 gibt den Tiroler Bergen eine große Bühne. Sage und schreibe zehn Minuten sind es von dem Stadthotel in die Wanderregion um Innsbruck. Die Nordkettenbahn führt direkt vom Stadtzentrum in ein Skigebiet auf über 2.000 Meter. Kostenlose Shuttlebusse fahren zudem im Winter in eine Vielzahl schöner Skiregionen. Bereits in 20 Minuten ist die beliebte Axamer Lizum erreichbar. In maximal 45 Minuten erreichen Wintersportler facettenreiche Skiregionen – vom kleinen Familienskigebiet bis zum Gletscher. Für aktive Gäste ist im STAGE 12 vorgesorgt: Ein Skiraum und Fahrradabstellplätze vor dem Haus stehen zur Verfügung.

Das neue STAGE 12 ist ein Hotel by Penz und Schwesternhotel des „Hotel Maximilian – Stadthaus Penz“, das Boutiquehotel in der Innsbrucker Altstadt, des „The Penz“, das Design-Hotel im Stadtzentrum, und des „Penz West Hotel“, das Businesshotel in der Nähe des Innsbrucker Flughafens.

Weitere Informationen:
Stage 12 Hotel GmbH
Maria Theresien Straße 12
A-6020 Innsbruck
Tel.: +43/ (0)512/ 312 312
Fax: +43/ (0)512/ 312 312 - 312
E-Mail: office@stage12.at
www.stage12.at

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Zillertal: Kinderhotel alpinahotel in Fügen

Lifestyle für große und kleine Globetrotter im alpina zillertal



In Tirol gibt es gerade einmal acht Kinderhotels mit fünf Smileys. Das alpina zillertal in Fügen ist eines davon. Außerdem zählt es als einziges Kinderhotel zu den renommierten Lifestyle-Hotels. Gute Aussichten für verwöhnte Urlaubsgenießer aller Altersstufen.

Fünf Smileys werden von den Europa Kinderhotels ausschließlich an Häuser mit einer Top-Infrastruktur vergeben. Das alpina****S zillertal in Fügen zählt zu diesem ausgewählten Kreis und auch zu den in Europa und Asien angesiedelten Lifestyle-Hotels, die sich an designverliebte und trendbewusste Globetrotter richten. Das Viersterne-Superiorhotel vereint 30-jährige gastronomische Erfahrung mit modernem Lifestyle. Gastgeberfamilie Kobliha sorgt für eine exklusive – und mit nur 50 Wohneinheiten sehr familiäre – Atmosphäre. Ein 40-köpfiges Team kümmert sich um die Wünsche der Gäste. Küchenchef Markus Kobliha sorgt mit Zutaten regionaler Herkunft im Rahmen der Alles Inklusive „Alkoholfrei“-Verpflegung für kulinarische Genüsse – auf Wunsch auch gluten-, laktose- und fruktosefrei.

Ganz unter sich sind Eltern im Penthouse Spa mit Saunen, Dampfbad, Thermen-Infinity-Skypool und zwei neuen Panorama-Ruheräumen. Währenddessen absolvieren die Kinder ihr Spiel- und Spaß-Programm in der 4.000 m2 großen Family-Erlebniswelt drinnen und draußen, in welcher der „alpini Kids Club“ 84 Stunden Kinderbetreuung an sieben Tagen pro Woche garantiert. Gemeinsame Sache machen Groß und Klein in Woody’s Activity In- und Outdoor Pool mit Trioslide-Wasserrutsche, Family Textilsauna und Liegegalerie. Auch vor der Hoteltüre des alpina****S zillertal tut sich eine Fülle von Freizeitmöglichkeiten im „aktivsten Tal der Welt“ auf. www.alpina-zillertal.at

Neu: Fünf Kinderhotel-Smileys für das alpina zillertal

Das alpina zillertal ist das erste Lifestyle-Kinderhotel Europas und wurde soeben mit fünf Smileys ausgezeichnet. Durch 84 Stunden Kinderbetreuung an sieben Tagen pro Woche holt sich die ganze Familie ihren Freiraum – drinnen in kuscheliger Wärme, draußen in prickelnder Frische.

Über gute Noten auf den Hotelforen darf sich das alpina****S zillertal in Fügen schon länger freuen. Auf HolidayCheck verbucht das Haus der Gastgeberfamilie Kobliha zurzeit 99 Prozent Weiterempfehlungen (5,9 von 6 Punkten), auf TripAdvisor einen Traveller’s Choice Award und auf TrustYou eine herausragende Leistung mit „ausgezeichneten“ 4.9 Punkten. Außerdem kamen mit fünf Smileys von den Kinderhotels ein wohlverdientes „Sehr Gut“ in Sachen Kinderangebot hinzu. In der 4.000 m2 großen Family-Erlebniswelt drinnen und draußen sind die Kleinen die Chefs. Mit 84 Stunden Kinderbetreuung an sieben Tagen pro Woche im „alpini Kids Club“ bleibt auch den Eltern viel Zeit zu zweit. Über zwei Stockwerke zieht sich der eigene Kinder-Spa- und Wellnessbereich mit Trioslide-Wasserrutsche, Panorama-Liegegalerie und Family Textilsauna. Das Vier-Augen-Prinzip gilt für die Eltern zwischendurch im Penthouse Spa „for adults only“ mit Saunen, Dampfbad, Thermen-Infinity-Skypool und zwei neuen Panorama-Ruheräumen.

Einen Schneeballwurf entfernt starten die neuen Gondeln auf das Spieljoch, zum Skifahren, Boarden, Langlaufen, Schneeschuhwandern und Rodeln. Die Skischule und der Übungshang samt neuer Beschneiungsanlage sind direkt neben dem Hotel. Dort startet auch der Skibus zu über 500 Kilometer Zillertaler Pisten bis zum Hintertuxer Gletscher. Eine „wärmste Empfehlung“ für den Thermengenuss, aber auch fürs Eislaufen und Eisstockschießen ist die fünf Gehminuten entfernte Erlebnistherme Zillertal, die von alpina-Gästen für zwei Stunden kostenlos genutzt werden kann. Viel Freiraum für alle Generationen bieten die 40 bis 105 m2 großen FamilySuiten mit ihren kuscheligen Lieblingsplätzen. Küchenchef Markus Kobliha verwöhnt große und kleine Feinschmecker mit Alles Inklusive „Alkoholfrei“. www.alpina-zillertal.at

Weitere Informationen:
k. alpinahotel gmbh
A-6263 Fügen, Pankrazbergstraße 32
Tel.: +43/(0)5288/62030, Fax: +43/(0)5288/6203024

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.