Samstag, 21. Oktober 2017

STROH Rum - Österreich in Vollendung

The Spirit of Austria
Die kultige Geschichte von STROH



Österreich und STROH-Rum, das ist eines. Es gibt wohl keinen Österreichurlauber, der dieses Getränkt nicht kennt, es nicht mit heimbringt und, früher zumindest, schon in größerer Menge als erlaubt, geschmuggelt hat … 



Und dieses Stück österreichische Genusskultur und Lebensart gibt es nun auch in Buchform: The Spirit of Austria - Rum Desserts & Barfood, Drinks & Cocktails – ist eine inspirierende Rezeptsammlung in deutscher und englischer Sprache mit über 70 Kreationen - von einfach bis anspruchsvoll – die je nach Gusto und Zeit zum Ausprobieren einlädt.



Vor 185 Jahren wurde in Kärnten die STROH Spirituosen-Manufaktur gegründet. Der STROH Original Inländer Rum ist nicht nur für die Mehlspeisküche, sondern auch für Cocktails eine unverzichtbare Zutat.

Zahlreiche Rezepte, von süß bis herzhaft, von Gebäck zu Getränken
Einige der kreativsten Patissiers, Küchenchefs und Bartender in Österreich kreierten individuelle Rezepte mit STROH. Das erweckt nicht nur Kindheitserinnerungen nach Apfelstrudel, Weihnachtsbäckerei und Punschkrapferl, es verspricht generell Genuss in jeglicher Form. Die Rezeptauswahl reicht von der traditionellen österreichischen Mehlspeisküche und Küchenklassikern über moderne Interpretationen bis hinzu alpin angehauchten Drinks und spannenden Cocktailkreationen.



Wie bei jeder echten Legende ist die Essenz der Sache geheim. So verhält es sich auch mit der genauen Rezeptur für den STROH Inländer Rum. Das Ausgangsprodukt ist in jedem Fall echter Rum. Die weiteren Verfeinerungen und damit zusammenhängenden Produktionsschritte kennen nur wenige Eingeweihte in der Unternehmenszentrale in Klagenfurt.

 
Was man nicht verschweigen darf ist der hohe Alkoholanteil. Der ermöglicht eine sparsame Verwendung. Ein nicht zu unterschätzendes Argument für diejenigen, die gerne und oft mit STROH Rum kochen oder backen.

Heute ist die STROH-Flasche mit ihrer unverwechselbaren Flachmannform eine Designikone in der Spirituosenwelt. Das konstante Flaschendesign samt dem orangefarbenen Etikett hat zur hohen Markenbekanntheit im In- und Ausland beigetragen. STROH findet man in den Küchen und Bars in mehr als vierzig Ländern der Welt. Vielen gilt eine Flasche STROH als ein „The Spirit of Austria“-Symbol.



Wer sich ein“arbeiten“ möchte - das Buch enthält Rezepte für Desserts & Barfood u.a. von:

  • Josef Haslinger (Meinl am Graben, Wien)
  • Thomas Scheiblhofer (Tian, Wien)
  • Josef Floh (Gastwirtschaft Floh, Langenlebarn)
  • Pierre Reboul (Ströck, Wien)
  • Alexander David (Meinl am Graben, Wien)

Dazu Rezepte für Drinks & Cocktails von:

  • Roberto Pavlovic (Roberto’s American Bar, Wien)
  • Kan Zuo (The Sign Lounge & Cocktailbar, Wien)
  • Reinhard Pohorec (Tür 7, Wien)
  • Heinz Kaiser (Dino’s American Bar, Wien)

Und hier zum Versuchen:



Auschweinvögerl mit Rum
Rezept von Josef Floh
Zutaten für 4 Portionen
600 g Auschweinvögerl
Bergkernsalz
Thymian
Pfeffer
Butter und Öl zum Braten
120 ml STROH 40
400 g Wurzelgemüse (gelbe
Rübe, Karotte, Petersilwurzel, Sellerie)
500 ml Gemüsefond (aus den Schalen gekocht)
Zubereitung
Das Auschweinvögerl mit Bergkernsalz, Thymian und Pfeffer würzen und in einem geräumigen Topf auf allen Seiten in etwas Butter und Öl braun anbraten. Mit Rum aufgießen, etwas einkochen lassen, dann den Gemüsefond zugießen. Zugedeckt bei moderater Hitze schmoren.
Wurzelgemüse würfelig schneiden und nach ca. 60 Minuten Garzeit dazugeben. Weitere 30 Minuten leicht köcheln lassen. Je nach Konsistenz der Sauce einen kleinen Teil der Flüssigkeit samt Gemüse pürieren und wieder zur Sauce retournieren
(zur Bindung).
Die Auschweinvögerl mit der Rum-Wurzelsauce anrichten. Als Beilage empfehlen sich Erdäpfel- oder Semmelknödel.
 
Daechu Milk Punch
Rezept von Kan Zuo (The Sign Lounge & Cocktailbar, Wien)


Zutaten
3 cl STROH 60
3 cl Rum Cream
8 cl Jujube-Mandelmilch*
2 dashes Chocolate Bitters

Zubereitung
Alle Zutaten kräftig mit Eiswürfeln shaken. In chinesische Jujube-Holztassen oder eine Cocktailschale abseihen. Final etwas Muskatnuss darüberreiben.
* Für die Jujube-milch 1 l ungesüßte Mandelmilch mit 250 bis 300 g koreanischem Honig-Jujube-Tee verrühren.


Das Buch zur Legende - The Spirit of Austria - Die kultige Geschichte von STROH. 128 Seiten, Hardcover. Edition A la Carte, 2017. ISBN 978–3–902–469–71–7. € 16,90. http://www.alacarte.at











Weitere Infos zu STROH und köstlichen Rezepten finden Sie auch auf der neuen Internetseite www.stroh.at

Dieter Buck
Fotos: STROH
Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagramm

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Ungarn: Spirit Hotel Thermal Spa

10 Wochen, 10 Köche: Gourmetwochenenden im Wellness- und Spahotel



Was nur 1,5 Autostunden von Wien, im ungarischen Bad Sárvár in dem Spirit Hotel Thermal Spa*****s geboten wird, verdient schlichtweg das Prädikat „sensationell“. Auf österreichischem Fünfsterneniveau (und das nicht zu Fünfsternepreisen) erreichen dort Wellness und Spa eine neue Dimension.

Auf unglaublichen 10.000 m² gibt es nichts, das es nicht gibt. 100 verschiedene Treatments umfasst das Wohlfühlangebot. Das Beste und Feinste aus der ganzen Welt holt das Spirit Hotel in sein Haus. Im Herbst ziehen Spitzenköche aus ganz Ungarn in die Küche des beeindruckenden Wellnesshotels ein. Bis 19. November 2017 haben Feinschmecker samstags die Gelegenheit, sich durch die besten Küchen des Landes zu kosten: Am 21. Oktober 2017 entführt Attila Borda (Spirit Hotel) auf kulinarische Höhenflüge, am 28. Oktober 2017 János Macsinka (Macok Bistro – Weinbar) und am 18. November 2017 präsentiert László Jahni (Restaurant Kistücsök) Köstlichkeiten aus der Balaton-Region. Die genauen Menüs sind auf http://www.spirithotel.hu/de/angebote/gastroabenteuer_im_herbst zu finden. Die Gourmetwochen des Spirit Hotel bieten eine tolle Gelegenheit, sich für ein Wochenende aus dem Alltag auszuklinken und bei Wellness de luxe und kulinarischen Köstlichkeiten abzuschalten. Von Wien ist es nur ein Katzensprung.

Das Spirit Hotel ist mit dem European Health & Spa Award, mit Seven Stars Luxury Hospitality und dem Lifestyle Award „Signum Virtutis“ ausgezeichnet und gilt als eines der besten Spa-Hotels in ganz Europa. Die Heilkraft des Sárvárer Heilwassers ist weithin bekannt. Das Spirit Hotel verfügt über eine hoteleigene Heilquelle. In den Thermalbecken kommen Wellnessgäste in den Genuss des wohltuenden Wassers. Die Heilwasserbecken im Thermalbad sind jenen Gästen vorbehalten, die sich nach Regeneration sehnen und einen ruhigen Ort suchen, um neue Kraft zu tanken. 22 Becken laden in der Badelandschaft zum wetterunabhängigen Badevergnügen für die ganze Familie ein. Die Saunalandschaft präsentiert sich als Refugium der Ruhe und Entspannung auf höchstem Niveau. Thalasso-Therapie, Stressbehandlungen, Hamam und Ayurveda, Razul, vielfältige Massagen, spezielle Wellnessrituale, exklusive Beauty und einzigartige Heilanwendungen sowie Medical Wellness machen das Spirit Hotel zu einer erstklassigen Wohlfühladresse. In 70 Behandlungsräumen erleben Gäste unzählige individuelle Anwendungen zur Entspannung, Entgiftung, Vitalisierung und Verjüngung.

Weitere Informationen:
Spirit Hotel Thermal Spa
H-9600 Sárvár, Vadkert krt.5
Tel.: +36/95 889 500

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagramm

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

TRIHOTEL am Schweizer Wald****S in Rostock

Citylife und feinsandige Strände: Rostock ist eine Reise wert



Großstädtisches Flair und Kultur, hanseatische Architektur, Shopping und kulinarische Genüsse, das Meer und traumhafte Strände – all das lässt sich in einem Urlaub in Rostock wunderbar miteinander verbinden. In der Hansestadt gibt es viel zu entdecken.

Das historische Stadtzentrum, der Stadthafen, das Seebad mit der Flaniermeile „Am alten Strom“ und der schöne Sandstrand begeistern die ganze Familie. Die Umgebung hat es ebenfalls in sich: ob Heiligendamm, der älteste Seebadort Deutschlands, Karls Erlebnis Dorf in Rövershagen oder die UNESCO-Weltkulturerbe-Städte Wismar und Stralsund, Warnemünde oder die Rostocker Heide – um nur einige lohnende Ausflugsziele zu nennen. Ein Katzensprung ist es von Rostock zu den feinsandigen Stränden an der Ostseeküste.

Mit der Molli, dem hundertjährigen Zug, „dampfen“ Eisenbahnfreunde nostalgisch zu den sehenswertesten Plätzen der Region. Zum Wohnen ist das TRIHOTEL ein feiner Platz. Das außergewöhnliche Privathotel liegt am Schweizer Wald, eines der schönsten Erholungsgebiete der Region. Außergewöhnlich ist das TRIHOTEL aus mehreren Gründen: Gekocht wird in einer Kultur- und Showküche, gespeist im Erlebnisrestaurant „5 Elemente“ und der Hotelier Benjamin Weiß lässt in der Bar- und Kleinkunstbühne des Hauses, im SPOT66, die Gitarren glühen.

Nachts die Stadt erkunden

Nicht Nightlife von Bar zu Bar ist gemeint, vielmehr eine unvergessliche nächtliche Stadtführung. Wenn der Nachtwächter durch die Straßen der Rostocker Altstadt patrouilliert, sind Gäste des TRIHOTELS mit dabei. Die historische „Gestalt“ trägt ein schwarzes Kleid, einen breitkrempigen Hut, eine Hellebarde und eine Laterne. Derart stilgerecht ausgestattet, hat der Nachtwächter viel Interessantes über Rostock zu erzählen. Die originelle Stadtführung durch den ältesten Teil Rostocks – die Östliche Altstadt – bringt Lustiges und Originelles, Schauerliches und Erstaunliches ans Tageslicht.

Auf hoher See

Wer Rostock besucht, darf eine Schifffahrt nicht verpassen. Ob die „Kapitäne“ die Rostocker Altstadt vom Wasser aus bewundern oder einen Abstecher zu den Werften und dem Überseehafen machen, einen Blick auf die Ostsee oder die gigantischen Kreuzfahrtschiffe werfen – Rostock und das Wasser sind untrennbar miteinander verbunden. Bis nach Warnemünde fahren die Rundfahrtschiffe. Das Ostseebad ist bekannt für seinen über 100 Meter breiten, feinen Sandstrand. Dort soll die Idee zum Bau eines Strandkorbes geboren worden sein. Denn nicht nur im Sommer spielt sich ein Teil des Warnemünder Lebens am Strand ab.

Sommerliches Chill-out vor den Toren der Stadt

Was gehört zu einem perfekten Sommerabend? Eine lauschige Terrasse, gute Getränke, angenehmer Sound und natürlich BBQ. Jeden Freitag wird auf der neuen Waldterrasse des TRIHOTELS gegrillt. Feinschmecker lassen sich Bio-Rind aus Mecklenburg-Vorpommern auf der Zunge zergehen, man trifft sich zum After-Work im Grünen, Cocktails werden geschlürft und zu späterer Stunde erstrahlen die Bäume im angenehmen LED-Licht. In entspannter Atmosphäre frönen Gäste des TRIHOTELS der schönsten Jahreszeit.

Durchatmen an der Ostsee

1.800 m² ist die Wellnessoase Aqua im TRIHOTEL am Schweizer Wald groß. Das Panoramaschwimmbad lädt auch abends zum Schwimmen im Schein von über 100 Kerzenlichtern ein. In einer exklusiven Saunalandschaft steht die gesunde Entspannung an erster Stelle. Die romantischen Bäder und die verschiedenen Private-Spa-Suiten verführen zu kuscheligen Stunden zu zweit. Exklusive Beautybehandlungen und vielfältige Massagen runden das Wohlfühlangebot ab. Mit Henry Forgbert und dem INDAO – Institute for Inner Balance – hat das TRIHOTEL einen renommierten Tai-Chi-, QiGong- und Meditationslehrer und dessen Team an Board. Zusammen bieten sie „Regenerativen Urlaub“ an, der klassischen Wellnessurlaub an der Ostsee, sanftes Fasten und aktive Gesundheitsvorsorge auf körperlicher und mentaler Ebene miteinander fusioniert.

Weitere Informationen:
TRIHOTEL am Schweizer Wald****S
Weiß-Hotel GmbH
Tessiner Straße 103, 18055 Rostock
Tel.: +49/(0)381/6597-0
Fax: +49/(0)381/6597-600
E-Mail: info@trihotel.de
www.trihotel-rostock.de

www.trihotel-rostock.de
http://www.restaurant-5elemente.de/
http://www.trihotel-rostock.de/angebote.html
http://www.trihotel-rostock.de/events.html
http://www.trihotel-rostock.de/wellness/aqua.html

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagramm

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.